Ein Blick in die Historie der Engel-Apotheke

Am 01. Juli 1960 eröffnete Apotheker Günter Müller in der Hauptstraße 97 in Spaichingen gegenüber dem Gasthaus Engel die Engel-Apotheke. 15 Jahre später konnte Günter Müller dann, nur wenige Meter von seiner Apotheke entfernt, das alte Rathaus kaufen. An seiner Stelle entstand 1978 die neue Engel-Apotheke, welche im November desselben Jahres wiedereröffnet wurde.

Als Günter Müller 1992 in den Ruhestand ging, übernahm Apotheker Klaus Sehrer die Nachfolge. Dieser führte die Engel-Apotheke über 22 Jahre und baute sie 2008 letztmalig um, ehe er sich 2014 seinerseits in den Ruhestand verabschiedete.

Es war im Jahre 1967, also noch in den alten Räumlichkeiten in der Hauptstraße 97, als ein junger Mann mit Namen Karl-Ludwig Oehrle unter Günter Müller seine Praktikanten-Ausbildung in der Engel-Apotheke antrat. Nach den damals vorgeschriebenen zwei Jahren konnte der Praktikant diese 1969 mit dem Vorexamen abschliessen. Nach anschließendem Studium in München und der Promotion gründete er dann, nun selber Apotheker, 1976 am Marktplatz die Paracelsus-Apotheke.

Es schloss sich also ein Kreis, als Dr. Karl-Ludwig Oehrle 2014 seine Ausbildungs-Apotheke als zweite Filiale der Paracelsus-Apotheke übernahm. Seit April 2014 steht die Engel-Apotheke nun nach kleineren Modernisierungsmaßnahmen unter der Leitung von Schwiegertochter und Apothekerin Kathrin Oehrle. Seit Oktober 2016 sind Dr. Karl-Ludwig und Sohn Oliver Oehrle gemeinsam Inhaber in Form einer OHG.  

Das zum Teil langjährige Apotheken-Team der Engel-Apotheke besteht neben Apothekerin Kathrin Oehrle aus einer PTA, zwei PKA sowie einer Hilfskraft. Durch die enge Zusammenarbeit mit der Paracelsus- und Marien-Apotheke ergeben sich auch für den Kunden viele Vorteile.